100536 erstellte Interviews 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 





Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass eine Arbeit so aufregend war, dass Sie immer daran denken mussten?
 
Whohub


Sehr, sehr oft! 


Nein Job ist Job. Ich muss nur immer ein ungelöste Probleme denken. Aber sobald ich das abgeschlossen habe widme ich mich neuen Herausforderungen. 


Ja natürlich! Es hat mich dann so gefesselt, dass ich noch Wochen danach dran gedacht habe! 


Ja 


Ich arbeite nur selten. Meistens mache ich Kunst oder bereite mich darauf vor. Das ist keine Arbeit, weil es mich nicht belastet, sondern sogar gesund hält.
Da ich aber stets darüber nachdenke, was ich machen könnte oder eben mache oder gemacht habe: Ja.
 


ja dann muss ich diese sofort aufschreiben 


aber natürlich 


Na klar. Ständig. Ich kehre immer wieder zurück. 


Ja, bei einem großen Antrag für eine Beratungsstelle. Da müssen zwar auch viele formale Dinge erledigt werden, aber man muss die Geldgeber auch mit viel Kreativität und Engagement überzeugen, dass das eigene Projekt besonders wichtig ist. Das hat mich schon sehr beschäftigt und beflügelt. Wenn man weiß, wofür man das tutund davon überzeugt ist, dass es wichtig ist, fällt es aber leicht. 


Ja 


Das passiert mir ständig,wobei ich in meinem Fall,dass Wort aufregend gegen das Wort anregend austauschen würde. Bin deshalb immer von einer inneren Unruhe getrieben und kann kaum schlafen.Sogar im Schlaf kommen mir Ideen.Habe deshalb immer Zettel und Stift auf meinem Nachttisch liegen,um meine Ideen festzuhalten. 


wenn das nicht so ist - dann ist ja wohl was falsch gelaufen 


Ja, das bleibt nicht aus. 


ja, oft..weil ich stetig in meinen Prozessen bin 


Sogar schon oft. 



| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |
<< VORHERIGE  WEITERE >>
 




      LADEN SIE IHRE FREUNDE EIN    Über Whohub  Nutzungsbedingungen  FAQ  Sitemap  Suchen  Wer ist online  JOBS