Sorry, we are doing maintenance.






Wie verhindern Sie, sich zu wiederholen, in Formeln zu verfallen? Wie wahren Sie die Frische?
 
Whohub


Ich meditiere und genieße meine Umwelt. Ich bleibe stehen und nehme alles in mir auf und plötzlich ist sie da, die neue Idee. 


Offen sein für jegliche Kontakte zu allen Generationen.
Offen sein für Ideen und konstruktiven Meinungsaustausch mit kreativen Menschen aller Couleur.
 


Kontakt mit außergewöhnlichen oder neuen Kontakten, Umfeld regelmäßig erweitern. Veränderung hilft ungemein. 


Mein Job stellt täglich neue Anforderungen, die grundsätzlich verschieden sind. Die Gefahr sich zu wiederholen ist damit gering. 


Meine Gedanken sind vielseitig. 


Ich bin hungrig nach Wissen und Neuem. 


durch die Familie, Freunde und gute Bekannte 


Jeder Tag ist ein neuer Tag und bringt immer wieder Frische durch Achtsamkeitsübungen. 


Ich speicher Alles, aber restlos Alles, so kann ich ständig abrufen ob ich mich wiederhole. Frische???? Ich bin Taufrisch. 


In Routine zu fallen wirkt sich auf mich generell frustrierend aus. Nein danke, das ist mein Leben und jeder Tag ist neu. Mit jedem neuen Projekt sind neue Denkprozesse verbunden, neue Begegnungen und immer eine gewisse Neugier. 


Indem ich offen in die Welt gehe, neues entdecke und in mir aufnehme, zudem nur dann etwas umsetze, wenn ich wirklich eine Idee habe und nicht nur wie an Roboter agiere. 


Veränderung ist Bewegung. Geistig beweglich bleiben, über den Tellerrand der eigenen Erfahrungen zu blicken verhindert Erstarrung. 


Wie entstehen immer wieder neue einflüsse auf der welt? immer offen für alles sein! und der rest ist zufall :P 


Dafür bin ich noch zu jung. Ich glaube es ist aber wichtig seinen Kopf frei zu machen. Außerdem sollte man immer die erste Idee, die man hat sofort auf den Müll werfen. 


Wiederholungen können gut sein, und "Frische" scheint mir für philosophische Begriffe fehl am Platz.Doch vielleicht meint Ihre Frage das Thema der "Aktualität". Auch dieser Begriff scheint mir fehl am Platz, was Sprache und Denken betrifft, auch wenn ich eben noch von Mode und Brüchen im Denken gesprochen habe. Aber damit war nur die Praxis gemeint, das Praktischwerden von Gedanken und Ideen. Die Theorie selbst, wie sie in Diskursen sich artikuliert, sucht die Beständigkeit und Wahrheit, vielleicht sogar das Überzeitliche, die Dauer. 



| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |
<< VORHERIGE  WEITERE >>
 




      LADEN SIE IHRE FREUNDE EIN    Über Whohub  Nutzungsbedingungen  FAQ  Sitemap  Suchen  Wer ist online  JOBS