100578 erstellte Interviews 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Interview mit:

ss50plus [ss50plus] 


TECHNOLOGIE
Wie sieht Ihre professionelle Position aus? Mit welcher Technologie arbeiten Sie?
Ich betreue Partner bei einem Unternehmen, das Software für (mehrsprachiges) Information-Management entwickelt.
Betrachten Sie sich als Geek? Wie fanden Sie Gefallen an dem Gedanken, sich professionell der Technologie zu widmen?
Neue Technologien haben mich schon immer fasziniert. Der Gedanke, Menschen das Leben leichter und vielleicht auch ein wenig "spßiger" zu machen, steht für mich dabei immer im Vordergrund. Ein echter Geek bin ich wahrscheinlich nicht, aber in den Themen, mit denen ich mich beschäftige, hoffe ich mich doch sehr gut auszukennen.
Haben Sie früher Spielsachen auseinander genommen, um zu sehen, wie sie von innen funktionieren?
Ja, das habe ich durchaus hin und wieder gemacht. Manchmal war es dann allerdings schwierig, sie wieder zusammen zu setzen. :-)
Wie würden Sie das Gefühl beschreiben, das dazu führt, eine neue Technologie in Angriff zu nehmen?
*Echte* Vorfreude und Aufregung. Mir ist es auch einmal passiert, dass ich mir eine neue Gerätschaft gekauft habe und vor lauter Vorfreude aufs Ausprobieren beim Ausparken den Hintermann übersehen habe ... war aber dann nicht so tragisch, nur eine kleine Beule.
Welche ist die stärkste Tendenz, die in Ihrem Arbeitsbereich abzusehen ist?
Das, was derzeit in aller Munde ist - die ominöse "Wolke", sprich "the cloud" oder "Cloud Computing".
Welche Faktoren muss man beachten, um eine technologische Investition zu beraten?
Vor allem die Wünsche und Erwartungen des Kunden. Es hilft nichts, mit vielen tollen Features aufzuwarten, wenn der Kunde diese nicht gebrauchen kann.
Werfen Firmen viel Geld heraus, indem Sie Technologien "schlecht" einkaufen?
Ja, das denke ich schon. Viele Entscheidungen sind politischer Natur und orientieren sich nicht immer nur am wirklichen Bedarf.
Was benötigt man, um mit Technologie zu arbeiten? Besonders viel Geduld, oder auch einen besonders gut geordneten Geist?
Geduld ist manchmal sicherlich auch gefragt. Viel wichtiger ist aber meines Erachtens die Bereitschaft, sich auf neue Technologien einzulassen. Wenn dies gegeben ist, kommt der Rest meistens ganz von alleine - auch die Begeisterung!
Führt Druck dazu, dass Sie sich nicht konzentrieren können, oder ist er eher stimulierend, damit Sie sich selbst übertreffen?
In den meisten Fällen führt er dazu, dass ich mich selbst übertreffe. In bestimmten Situationen kann es aber auch schon mal dazu führen, dass die Konzentration nachlässt und sich dann Fehler einschleichen. Druck sollte nicht dauerhaft auf einem lasten.
Welche anderen Technologien interessieren Sie persönlich, abgesehen von Ihrer Arbeit?
Persönlich interessiert mich sehr die digitale Fotografie.
Welche Gadgets bevorzugen Sie?... In welchen Laden muss man gehen, um Sie zu suchen, wenn Sie sich verloren haben?
Da gibt es eine klare Antwort: Apple oder Gravis! :-)
Sind die Kinder und Jugendlichen von heute besonders auf Technik eingefahren? Kann Technik abhängig machen?
In mancher Hinsicht sind sie sicherlich sehr stark auf Technik eingefahren, vor allem was die Kommunikation betrifft. Da wäre ein persönlicher Austausch sicherlich manchmal hilfreicher und zielführender. Das trifft aber nicht nur auf Kinder und Jugendliche zu. Und ja, Technik kann sicherlich abhängig machen.
Mit wem versteht man sich schwieriger - mit Maschinen oder Personen?
Sehr gute Frage, die sich nicht eindeutig beantworten lässt. Manche Menschen kommen besser mit Maschinen klar, andere überhaupt nicht. Es sollte aber eigentlich jedermanns Ziel sein, sich besser mit Menschen zu verstehen als mit Maschinen!!!
Wie oft müssen Sie "Feuerwehrmann" spielen und dringende Probleme lösen, die außerhalb Ihrer Arbeitszeit liegen?
Das kommt schon häufiger vor, ist aber meistens nicht sonderlich störend.
Schauen Sie in die Zukunft: Wie wird die Technologie Ihres Sektors in den kommenden 20 Jahren aussehen?
Wirklich eine sehr gute und sicherlich auch schwierige Frage. Ich denke, dass viele Ansätze und Lösungen, mit denen wir heute arbeiten, völlig überholt oder gar komplett abgelöst sein werden. Viele Berufe werden komplett verschwinden oder völlig neu definiert werden müssen.
Besuchen Sie oft Events, Messen oder Tagungen, die mit Ihrem Sektor zu tun haben?
Ja, sehr regelmäßig. Im Durchschnitt sicherlich 10-12 Veranstaltungen pro Jahr.
Welche professionelle Herausforderung würden Sie in diesem Augenblick gerne antreten?
Ich würde mich sehr gerne mal in Personalverantwortung versuchen.
In welche Richtung verläuft Ihre Laufbahn? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ich fühle mich in meinem derzeitigen Arbeitsumfeld sehr wohl, da es noch eine Menge an interessanten Aufgaben und Herausforderungen für mich bietet. In fünf Jahren würde ich gerne für einen Teilbereich komplett die Verantwortung übernommen haben, inkl. Personalverantwortung.
Welche Zeitschriften, Foren oder Websites besuchen Sie häufig, um sich über Technologie auf dem Laufenden zu halten?
Communities und Fachpublikationen sind die Quellen, die ich am häufigsten verwende.
Was raten Sie Personen, die sich partout nicht den neuen Technologien anpassen wollen?
Ich empfehle Ihnen, sich einmal zu überlegen, wie sie vor 20 Jahren kommuniziert haben, wie sie sich damals Informationen beschafft haben und welche Informationen sie überhaupt erhalten haben. Sie werden z.B. schnell feststellen, dass sie für viele Dinge viel zu viel Geld ausgegeben haben, weil sie nicht wussten, dass es in der Nachbarstadt ein Spezialgeschäft gibt, dass das gewünschte Produkt um 20% günstiger anbieten kann als der lokale Fachhändler. Urlaubsreisen und Hotelbuchungen sind ebenfalls ein guter Ansatz: Man musste sich früher schon auf die Hotelempfehlung des Reisebüros verlassen, heute kann ich mit einem Klick Bewertungen unterschiedlichster Nutzer einholen und mich dann entscheiden, was ich buche. In vielen Bereichen haben neue Technologien uns das Leben erleichtert. Deswegen sollte man ihnen eine Chance geben und sie sich zumindest mal anschauen. Sicherlich ist aber auch nicht jede neue Technologie eine Offenbarung. Hier ist kritischer Umgang damit gefordert!
 

425 Besuche

Whohub
[ss50plus]
ss50plus
MA


[ss50plus] ss50plus
Stellen Sie mir eine Frage, bitten Sie mich um einen Kommentar, oder fragen Sie mich nach meiner Meinung zu einem Thema:

 
 




© ss50plus
Web-Adresse dieses Interviews:http://www.whohub.com/ss50plus

LADEN SIE IHRE FREUNDE EIN    Über Whohub  Nutzungsbedingungen  FAQ  Sitemap  Suchen  Wer ist online